Neue Videoclips: „Totenschein“

Lesezeit: < 1 Minute

Es gibt eine neue Videoclipreihe von glaub-schon.de. Dieses Mal geht es in sieben Videoclips um den, von den Toten auferstandenen Lazarus. Damit verbunden um Fragen rund um den Tod und was danach kommt. Die neue Serie heißt „Totenschein“ und startet am 15.11.2021. An jedem weiteren Tag dieser Woche folgt jeweils ein neuer Clip.
„Lazarus war vier Tage tot. Der Totenschein wurde ausgestellt und die Behörden informiert. Nun taucht er auf einmal wieder auf und behauptet, dass er vom Tod auferweckt wurde“, so der Initiator Reiner Straßheim.

Die Kreativen vom Sinnenpark-mobil starten nach der erfolgreichen Osterzeitreise, der Pfingsttherapie und der Weihnachtsfestnahme das vierte Projekt, welches ein biblisches Thema aufgreift.

Hier der Trailer dazu:


(Erst wenn sie das Video anklicken, wird es von youtube geladen und Daten werden gesendet. Mit dem anklicken des Videos, stimmen sie dem zu. Dazu die Datenschutzerklärung von Google)

0 votes

Wenn Gott dich herausfordert – eine Familiengeschichte

Lesezeit: < 1 Minute
Hände von Vater Mutter Kind ineinandergelegt
© public domain by pixabay WenPhotos

In der Serie „Einhundert“ von Deutschlandfunk-Nova wird die Geschichte einer jungen Christin berichtet, die zusammen mit ihrem Mann durch Höhen und Tiefen in Bezug auf ihren Kinderwunsch ging. (Hier der Link.)

Eine bemerkenswerte Geschichte, die vieles im Hörer bewegen kann. Mich hat die Geschichte bewegt. Aber nicht nur die Geschichte an sich, sondern auch der Fakt, dass diese so im öffentlich rechtlichen Rundfunk berichtet wird. Der ja nicht immer dafür bekannt ist, über Glauben wirklich positiv zu berichten.
Aus diesem Grund möchte ich meine Leser ermutigen, „Wenn Gott dich herausfordert – eine Familiengeschichte“ weiterlesen

0 votes

Gottesdienstschock

Lesezeit: 4 Minuten
Worshipshow
© public domain by pixabay.com

Letztes Wochenende war ich nach langen Jahren mal wieder in der Großstadt im Norden, wo ich dereinst 1980/81 in einer freikirchlichen Gemeinde meinen Zuvieldienst geleistet habe. Am Sonntag habe ich den Gottesdienst dort besucht, also zumindest das, was heute dort als Gottesdienst bezeichnet wird. Begleitet wurde ich von einem alten Freund, der selbst auch schon über 20 Jahre nicht mehr dort war.

Ich habe keinen Gottesdienst in der Art erwartet, wie wir ihn noch von früher her kannten. Da diese Gemeinde wöchentlich TV-Gottesdienste ausstrahlt, hatte ich eine Ahnung, was uns erwarten würde. Tatsächlich habe ich meine Erwartungen nicht sehr hoch angesetzt. Dass diese dennoch derart untertroffen wurden, war mir nicht klar. „Gottesdienstschock“ weiterlesen

0 votes
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner