Das Stethoskop – Christus in dir

Lesezeit: < 1 Minute

Hier zwei Umsetzungen eine guten Idee:

(Erst wenn sie das Video anklicken, wird es von youtube geladen und Daten werden gesendet. Mit dem anklicken des Videos, stimmen sie dem zu. Dazu die Datenschutzerklärung von Google)

„Das Stethoskop — Christus in dir“ weiterlesen

0 votes

Film – Suing the Devil

Lesezeit: < 1 Minute

Haben sie sich schon einmal vorgestellt den Teufel zu verklagen? Das ist die Idee hinter dem Film „Suing the Devil“, (den Teufel verklagen) der in Amerika am 26 August in den Kinos anlaufen wird. Hier die offizielle Homepage.

Luke O’Brien, ein Pförtner der Nachts Jura studiert, verklagt den Teufel auf nicht weniger als 8 Billionen Dollar. Einen Tag bevor Luke ein Versäumnisurteil zugesprochen bekommt, erscheint Satan, um sich zu verteidigen. Im Schlepptau hat er zehn der besten Anwälte des Landes. Der Prozess des Jahrhunderts beginnt und die Welt schaut per Fernsehübertragung zu um zu sehen, wer gewinnen wird.

Dies ist ein christlicher Film, welcher den geistlichen Kampf, den Christen zu kämpfen haben, in einen Gerichtssaal verlegt. Der Film beschäftigt sich mit den Gefahren, die von Sünde, zum Beispiel von Stolz, ausgehen. So wie auch mit der Kraft des Gebets und dem ultimativen Sieg Jesu über die Mächte der Finsternis.
Wie man an den Trailern und Filmausschnitten sehen kann scheint es „Film – Suing the Devil“ weiterlesen

0 votes

Vorbild sein oder nicht sein das …

Lesezeit: 5 Minuten
© Graphics created by FlamingText.com

Da tritt ein Spitzenkandidat in der Politik vor die Kameras und erklärt unter Tränen seinen Rücktritt aus Ämtern und Kandidatur weil er als 40jähriger eine Beziehung zu einem 16jährigen Teenager hatte – und schon geht die Diskussion los über die Frage: „Wie moralisch müssen Politiker sein?“

Erstaunlich bei der Diskussion dieser Frage ist für mich, dass es nicht wenige Bürger unseres Landes gibt, die meinen die Moral eines Politikers im Privatleben hätte nichts mit dem zu tun wie er als Politiker ist. Die Kommentare von Journalisten gehen von „Geht uns nichts an“ bis zu „Moral ist nicht egal“.

Kann man die Moral einer Person der Gesellschaft tatsächlich in Privatleben und öffentlichen Wirken aufteilen?
Also kann man von der Annahme ausgehen, dass die privaten moralischen Einstellungen einer Person sich nicht auf sein Wirken und Handeln in seinen öffentlichen Aufgaben auswirken? „Vorbild sein oder nicht sein das …“ weiterlesen

0 votes

Schmerzensgeld für Folteropfer

Lesezeit: 4 Minuten
© Rosel Eckstein / pixelio.de

Für große Aufregung sorgt das heutige Urteil des Frankfurter Landgerichts zur Schmerzensgeldforderung des verurteilten Kindesmörder Magnus Gäfgen. Aufgrund der sehr unterschiedlichen Kommentare zu diesem Urteil meine ich, dass eine nüchterne Besinnung auf die eigentliche Grundlage des Urteils vonnöten ist.

Hintergrund:
Am 1.Oktober 2002 wurde Magnus Gäfgen bei einem Verhör durch die Polizei Folter angedroht, wenn er der Polizei nicht mitteilen würde wo sein Opfer zu finden ist. Zu diesem Zeitpunkt konnte die Polizei zunächst nur vermuten, dass Gäfgen tatsächlich der Entführer des Bankierssohns Jakob von Metzler ist. Unter dem Druck teilte Gäfgen dann mit, wo die Leiche des Jungen zu finden sei.

Der frühere Frankfurter Polizeivizepräsident Wolfgang Daschner wurde deswegen bereits zu einer Geldstrafe verurteilt und auch der Europäische Gerichtshof entschied, dass mit der Gewaltandrohung gegen Gäfgen bei der Fahndung nach einem entführten Kind Deutschland gegen das Folterverbot der Menschenrechtskonvention verstoßen habe. (Hier nachzulesen)

In dem heutigen Prozess ging es nun darum, dass Gäfgen vom Land Hessen „Schmerzensgeld für Folteropfer“ weiterlesen

0 votes