Film – Suing the Devil

Lesezeit: 2 Minuten

Haben sie sich schon einmal vorgestellt den Teufel zu verklagen? Das ist die Idee hinter dem Film „Suing the Devil“, (den Teufel verklagen) der in Amerika am 26 August in den Kinos anlaufen wird. Hier die offizielle Homepage.

Luke O’Brien, ein Pförtner der Nachts Jura studiert, verklagt den Teufel auf nicht weniger als 8 Billionen Dollar. Einen Tag bevor Luke ein Versäumnisurteil zugesprochen bekommt, erscheint Satan, um sich zu verteidigen. Im Schlepptau hat er zehn der besten Anwälte des Landes. Der Prozess des Jahrhunderts beginnt und die Welt schaut per Fernsehübertragung zu um zu sehen, wer gewinnen wird.

Dies ist ein christlicher Film, welcher den geistlichen Kampf, den Christen zu kämpfen haben, in einen Gerichtssaal verlegt. Der Film beschäftigt sich mit den Gefahren, die von Sünde, zum Beispiel von Stolz, ausgehen. So wie auch mit der Kraft des Gebets und dem ultimativen Sieg Jesu über die Mächte der Finsternis.
Wie man an den Trailern und Filmausschnitten sehen kann scheint es eine gelungene filmische Umsetzung zu sein. Immerhin gestaltet durch recht bekannte Schauspieler, die für die schauspielerische Qualität bürgen.

Wir dürfen gespannt sein ob und wann es dieser Film auch in die deutschen Kinos schafft. Was bei so klar christlichen Filmen leider selten der Fall ist. Oftmals finden sich solche Filme bei uns nur in den Videotheken und schaffen es weder in die Kinos noch in die Fernsehprogramme. Ich bin zumindest gespannt auf diesen Film.

Hier noch weitere Filmszenen:

(Erst wenn sie das Video anklicken, wird es von Youtube geladen und Daten werden gesendet. Mit dem anklicken des Videos, stimmen sie dem zu.)

Und hier noch ein paar zusätzliche Szenen gegen Ende des Clips

(Erst wenn sie das Video anklicken, wird es von Youtube geladen und Daten werden gesendet. Mit dem anklicken des Videos, stimmen sie dem zu.)
0 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.