WDR-Podcast: Der nackte Mensch

Lesezeit: 1 Minute
gläserner Mensch
© Charly Lücker

WDR-Radio hat eine neue dreiteilige Featurereihe über künstliche Intelligenz.
Zitat WDR: „2018 war das Jahr, in dem Big Data unsere Körper erreicht hat. Von Datensammlern werden wir systematisch durchleuchtet und stehen nun quasi nackt da. Und was heißt das für uns und unsere Zukunft?“

Künstliche Intelligenz wird zunehmend ohne unser Wissen im Internet und auch im öffentlichen Raum angewendet. Behauptet wird zumeist, dass dies nur zu „harmlosen“ Zwecken angewendet. Doch der Schritt zur Überwachung und Kontrolle der Gesellschaft ist klein. China z.B. macht bereits vor, das es geht, eine ganze Gesellschaft zu überwachen.
Wichtig erscheint mir, dass man sich umfassend und fortlaufend informiert. Auch wenn man sich kaum gegen das Fortschreiten solcher Technologien wehren kann, sollte man zumindest wissen, was bereits umgesetzt wird.
Die Haltung: „Mich betrifft das nicht“ oder „Macht ja nix, ich hab ja nichts zu verbergen“ einzunehmen, ist einfach nur gefährlich naiv. Auch wenn man bedenkt, dass nicht wenige Erwartungen an die KI alleine eher überzogen ist. Der Mensch dahinter bestimmt mit der Anwendung der gesammelten Daten, wie gut, nützlich oder gefährlich KI für uns ist und sein wird.

Hier die drei Podcasts für begrenzte Zeit zum Nachhören: 

Teil 1: Die Vermessung der Seele

Teil 2: Das entblößte Gehirn

Teil 3: Der durchleuchtete Körper

0 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.